+49 (7941) 92 06-0
de_DEus

Datenschutzrecht – DSGVO, BDSG, Website

Datenschutzrecht – DSGVO, BDSG, Website

Zurück zu „IT und Datenschutz“

Sie sind Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung? Sie benötigen eine allgemeine oder detailorientierte Beratung? Sie benötigen Hilfe bei der praktischen Umsetzung? Sie benötigen Unterstützungen in Bußgeld- oder Strafverfahren bzw. bei Abmahnungen durch Konkurrenten, Verbraucherverbände, etc.?

Rechtsanwalt Claudio Pfisterer berät Sie umfassend, problembewusst und zielorientiert zu sämtlichen Fragen der seit dem 25.05.2018 geltenden Rechtslage. Rechtsanwalt Claudio Pfisterer berät und vertritt Sie außergerichtlich sowie im behördlichen und gerichtlichen Verfahren.

Aufgrund seiner Spezialisierung kann Rechtsanwalt Claudio Pfisterer stets abschätzen, welche Maßnahme in Ihrem konkreten Einzelfall angemessen ist. Dabei legt Rechtsanwalt Claudio Pfisterer ein Augenmerk darauf, welche Maßnahme unternehmerisch sinnvoll und wirtschaftlich vertretbar ist.

EU-Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung. Diese Verordnung führt zu einem enormen Handlungsbedarf bei jedem Verantwortlichen. Verantwortlicher ist dabei jedes Unternehmen, unabhängig von seiner Größe, aber auch Vereine, Vermieter, etc. Die EU-Datenschutzgrundverordnung findet immer dann Anwendung, wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sie als Verantwortlicher müssen z. B. Ihren Informationspflichten nachkommen. Sie müssen Verzeichnisse führen und technisch und organisatorisch für die Einhaltung der Regelungen sorgen. Gegebenenfalls muss ein Datenschutzbeauftragter benannt werden. Außerdem können Betroffene weitreichende Rechte gegen Sie geltend machen. Allein aufgrund des hohen Bußgeldrahmens (bis zu 20 Mio. € bzw. 4 % des weltweit erzielten Jahresumsatzes, je nachdem, welcher Wert der höhere ist) und der ständigen Abmahngefahr ist es unumgänglich, die neuen Regelungen umfassend umzusetzen.

Bundesdatenschutzgesetz

Seit dem 25.05.2018 gilt ferner das neue Bundesdatenschutzgesetz. Hierin sind z. B. spezielle Regelungen zum Beschäftigtendatenschutz enthalten. Das Datenschutzrecht hat einen tiefgreifenden Einfluss auf das Arbeitsrecht: In Arbeitsverträgen und kollektivarbeitsrechtlichen Regelungen (z. B. Betriebsvereinbarungen) ist die neue Rechtslage umzusetzen. In allen Fragen zum Thema Vertraulichkeitsverpflichtung, Informationspflichten, Videoüberwachung, Mitarbeiterfotos, Einwilligungen, etc. sind wesentliche Änderungen zu beachten.

Websites

Die Website ist das „Tor nach außen“. Jeder Konkurrent, Verbraucherverband, etc. kann auf Ihre Website zugreifen und Sie gegebenenfalls abmahnen. Umso notwendiger ist es, die Website datenschutzkonform auszugestalten. Verwenden Sie ein Kontaktformular? Werbe- und Statistik-Plugins? Newsletter? Cookies? Plugins sozialer Netzwerke? Gerne überprüfen wir Ihre Website und zeigen Ihnen eine datenschutzkonforme Nutzung auf.